Tierpark Hellabrunn München

Deutschlands ältester Geo-Zoo

Tierpark Hellabrunn Gorilla-Baby

Der Tierpark Hellabrunn München wurde im Jahre 1911 gegründet und ist der älteste Zoo in Deutschland, der nach einem Geo-Zoo-Konzept organisiert ist. Die Isarauen, in die der Zoo eingebettet ist, erlaubten von vorneherein eine großzügige Verteilung der Lebensräume der Tiere, umgeben von Wasserflächen und Wasserläufen. So haben die Besucher die Chance, die Tiere hautnah, aber dennoch so weit wie möglich gemäß ihrer natürlichen Lebensräume zu erleben. Heute leben im Zoo München ca. 19.000 Tiere in mehr als 750 Arten.

Eisbären-Babies Tierpark Hellabrunn

Den Tierpark Hellabrunn München besuchen

Wenn man den Tierpark Hellabrunn besuchen möchte, vor allem mit Kindern, ist es interessant, sich vorher über die Grundorganisation des Areals zu informieren. Der Tierpark ist nach den verschiedenen Kontinenten aufgeteilt. Darüber hinaus gibt es ein großes Orang-Utan-Paradies, ein Elefantenhaus (das im Übrigen gerade saniert wird, also innen nicht zugänglich ist), eine Dschungelwelt, eine Polarwelt und eine Großvoliere. Unter dem Namen „Villa Dracula“ versteckt sich eine Fledermausgrotte. Explizit für Kinder wurde der Kindertierpark entwickelt. Hier können die Kleinen ganz gezielt die Haustiere ihrer eigenen Lebenswelt kennen lernen. Sie sehen Tiere wie Ponys, Ziegen oder Hühnerküken ganz nah, die sie auf der großen Streichelwiese auch anfassen können. Jeden Tag im Sommerhalbjahr schlüpfen vor den Augen der entzückten Zuschauer kleine Küken aus ihren Eiern.
Die Highlights für Groß und Klein sind zum Beispiel die so genannte Flossenparade, die Kunststücke der kalifornischen Seelöwen, jeden Tag um 11:30 Uhr und 14:30 Uhr (wie alle anderen Vorführungen auch nur im Sommerhalbjahr), die Greifvogelshow, in der man die Raubvögel beim Beute machen beobachten kann (täglich ab 13:00 Uhr), oder – ganz neu – die kleinen Eisbären, die seit kurzer Zeit den Zoo München in der Eisbärenarena in der Polarwelt bevölkern.

Besonderes im Tierpark

Wenn man einmal eine „andere“ Geburtstagsfeier möchte, kann man dies im Zoo München verwirklichen. Für Kinder ab sechs Jahren ist dies im Sommerhalbjahr – bei jedem Wetter - für 120 Euro plus ermäßigtem Eintrittspreis (Geburtstagskind gratis) die ganze Woche über möglich. Ab zehn Jahren wird die Feier etwas teurer und nur samstags und sonntags angeboten. Es wird eine Begleitung durch die Tierpfleger vorgeschlagen und viele besondere Erlebnisse über die üblichen Zoo-Aktivitäten hinaus.

Eintritt & Preise

Der Tierpark Hellabrunn München ist ganzjährig geöffnet, im Sommerhalbjahr von 9:00 bis 18:00 Uhr, im Winterhalbjahr schließt der Tierpark eine Stunde früher. Der Wechsel von Sommer- zu Winteröffnungszeiten findet am Wochenende der Zeitumstellung statt. Der übliche Eintritt für Erwachsene ist 12,00 Euro, für Kinder 5,00 Euro. Für Schüler Studenten, Senioren und Schwerbehinderte gibt es Ermäßigungen. Auch Gruppenkarten oder Jahreskarten sind möglich.

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weiterlesen …